Es gibt vielfältige Möglichkeiten mit uns zusammenzuarbeiten.

Wir können für wissenschaftliche Studie eine große Anzahl von Pflanzenbildern automatischen bestimmen. Unser Dienst ermöglicht die Übermittlung von Pflanzenbildern und die Rückgabe einer Liste der wahrscheinlichsten Arten sowie eines Konfidenzwerts für jede dieser Arten. Die automatische Bestimmung basiert auf neusten Deep-Learning-Technologien und wird regelmäßig aktualisiert.

Der Flora Incognita Bestimmungsservice kann zusätzlich in weitere Apps integriert werden.

Kontakt: Prof. Patrick Mäder

Haben Sie bereits eine umfassende Artenkenntnis und sammeln Sie Pflanzenbilder? Für das Training unserer Algorithmen zur Bilderkennung braucht es eine große Anzahl und Vielzahl unterschiedlicher Aufnahmen. Wir brauchen Bilder ganzer Pflanzen, aber auch Detailaufnahmen von Blüte, Blatt und allen zur Bestimmung relevanten Pflanzenteilen.
Falls Sie also eine Sammlung von Pflanzenbildern haben, die bereits bestimmt sind, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Forschung zur Verfügung stellen würden.

Kontakt:  Dr. Michael Rzanny 

Wir sagen „DANKE“ !

Zahlreiche Botaniker, Botanikerinnen und Interessierte, die Pflanzenbestimmung als Hobby betreiben, haben uns ihre privaten Bildersammlungen zugeschickt. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Matthias Breitfeld, Ursula Burri, Thomas Engst, Klara Friederich, Adolf Gabler, Thomas Gerl, Susanne Hejja, Dr. Klaus-Dieter Jung, Christian Karderli, Tristan Lemke, Dr. Rita Lüder, Leonie Mazalla, Jürgen Niebur, Erika Nomicos, Dr. Klaus Peterlein, Dieter Rudolf, Ilse Schönfelder, Hans Schwaiger, Jürgen Teucher, Dr. Angelika Thuille, Dietmar Vogel, Sven Wehke, Dr. Werner Westhus, Nora Wilmaring

Sie wollen mit der Flora Incognita App auch bestimmungskritische und schwer zu unterscheidende Arten langfristig bestimmen können? Die Erkennungsleistung ist von Art zu Art unterschiedlich und hängt hauptsächlich von der Anzahl der Bilder in der Trainingsdatenbank ab. Wenn Sie die Erkennungsleistung von bestimmten Arten verbessern möchten, können Sie mit unserer Flora Capture App neue Bilder beisteuern. Fotografieren Sie lieber mit einer richtigen Kamera, können Sie uns auch die Bilder direkt zukommen lassen. Wir können auch gemeinsam in Rahmen  wissenschaftlicher Studien die automatische Erkennung dieser Arten testen und verbessern.

Kontakt:  Dr. Michael Rzanny 

Es ist uns nicht möglich für alle Arten einen individuellen Steckbrief zu verfassen. Wir hoffen jedoch mit unseren Steckbriefen die App interessanter zu machen, so dass sich viele Menschen mit dem Thema Pflanzen und Diversität auseinandersetzen. Falls Sie Lust haben für bestimme Arten unsere Steckbriefe inhaltlich zu verbessern dann schreiben Sie uns bitte eine e-mail. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Kontakt: Alice Deggelmann

Sie wollen mit der Flora Incognita App ein eigenes Citizen Science Projekt durchführen? Wir werden die App für weitere Projekte erweitern. Nutzer*innen werden zukünftig eigene Observationen zu bestimmten Projekten zuordnenen können. Wir stellen die Beobachtungsdaten den Projektinitiator*innen über eine Cloudlösung zu Verfügung. Diese Funktion ist derzeit in Vorbereitung.

Kontakt: Dr. Jana Wäldchen.

Sie möchten mit den Flora Incognita Beobachtungsdaten eine konkrete wissenschaftliche Fragestellung beantworten? Wir würden uns freuen im Rahmen einer wissenschaftlichen Zusammenarbeit die Daten zur Verfügung zustellen.

Kontakt: Prof. Patrick Mäder

Aktuelle Projekte und Kooperationen