Alle Artikel, die Projekte und Kooperationen vorstellen, in denen die Flora Incognita App oder die Flora Capture App verwendet werden.

Anbau von Wildobst fördern

Im Wildobst-Projekt des österreichischen Bundesforschungszentrums für Wald (BfW) werden Maßnahmen gesetzt, um die biologische Vielfalt seltener, gebietseigener Wildobstgehölze in Österreich zu sichern und zu erhalten – eine Chance für Waldbau und Biodiversität in Zeiten des Klimawandels. Das Flora Incognita Projekt liefert für dieses Projekt wichtige Verbreitungsinformation zu bedrohten Wildobstäumen.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Webseite: https://www.bfw.gv.at/anbau-wildobst-foerderung/

Foto: BPWW/N.Novak

Digitales Imkern zum Lernen und Spielen

Mit der App „beeactive“ des Vereins Bienenforschung Würzburg können Kinder und Jugendliche spielend mehr über Bienen und die Biodiversität verschiedener Wildpflanzen in ihrer Umgebung lernen. Das Ziel soll sein, den Natur- und Artenschutz in den Fokus zu rücken und ihr Bewusstsein dafür zu erweitern. Flora Incognita stellt hierbei die automatische Bestimmung der Pflanzenarten als wichtigen Spielinhalt von „beeactive“ zur Verfügung.

Das Kernprinzip der App „beeactive“ ist die spielerische Begleitung der virtuellen Imkerin Melli Fera und damit die Begründung und Versorgung von digitalen Bienenvölkern. Die Nutzer*innen können einzelne Bienenstöcke auf einer interaktiven Landkarte platzieren und in einem bestimmten Umkreis die reale Umgebung des Bienenvolkes nach blühenden Pflanzen absuchen. Die gefundenen Pflanzen werden anschließend direkt mit der App automatisch bestimmt. Somit wird das virtuelle Bienenvolk mit Pollen und Nektar versorgt und die Nutzer*innen können gleichzeitig ihre Artenkenntnisse erweitern. Je höher die Anzahl der gefundenen Pflanzenarten ist, desto besser entwickelt sich das digitale Bienenvolk und es dürfen neue Bienenstöcke hinzugefügt werden. Damit können Nutzer*innen auch zur Aussaat eigener bienenfreundlicher Blühwiesen motiviert werden. Zusätzlich unterstützen sie mit den zahlreichen Pflanzenaufnahmen die Erstellung von lokalen und regionalen Blühkarten. Ergänzt wird das Spiel durch vielfältige Informationen über die Ökologie von Honig- und Wildbienen, sowie zu Grundlagen von ökologischen Zusammenhängen. Ein integriertes Quiz ermöglicht eine direkte Anwendung des neuen Wissens und festigt das Gelernte.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Webseite: https://beeactive.app/.

 

Die App „beeactive“ wurde von Porf. Tautz und Florian Schimpf entwickelt und aus Mitteln der Bayerischen Sparkassenstiftung finanziert. Sie ist kostenlos im Google Play Store und im App Store von Apple erhältlich.

Findet unsere Baumriesen

Automatische Pflanzenbestimmung mit der Flora Helvetica App

Wir freuen uns über eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Haupt Verlag.  Seit der Version 2.3 enthält die Flora Helvetica App eine Funktion zur automatischen bildbasierten Bestimmung der Pflanzen, die im Rahmen des Flora Incognita Projektes zur Verfügung gestellt wird. Somit ist es erstmals möglich mit einer einzigen App die Pflanzen automatisch wie auch manuell mit dem integrierten Bestimmungsschlüssel zu bestimmen.

Weitere Informationen zur Flora Helvetica App finden Sie auf folgender Seite:

https://www.flora-helvetica.ch/app

Kosmos „Was blüht den da“ in unserer Flora Incognita App

„Was blüht denn da?“ – immer mobil dabei!

Alle Käufer*innen der aktuellen Auflage der zwei Bücher „Was blüht denn da? Das Original“ und „Was blüht denn da? Der Fotoband“ haben die Möglichkeit, die Inhalte Ihres „Was blüht denn da?“ auf Ihrem Smartphone mit dabei zu haben.

Nach Eingabe eines Codes in unserer Bestimmungs-App „Flora Incognita“ werden bei allen Pflanzen, die im „Was blüht denn da?“ enthalten sind, die entsprechenden Texte und Abbildungen angezeigt.

Den Code kann unter den Einstellungen der App „Zusatzfunktion aktivieren…“ eingegeben werden.

Je nachdem welcher Einstellungen freigeschaltet sind, ändern sich die Steckbriefe. Die Flora Incognita Steckbriefe werden durch die KOSMOS Steckbriefe ersetzt.

 

 

 

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte direkt KOSMOS.